Die Laurentiuskirche

Die Laurentiuskirche in Bünde ist die ältere der beiden evangelischen Kirchen im Zentrum der Stadt. Ein Ort für Gottesdienst und Gebet, eine begehrte Traukirche weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie 853, die jetzige Kirche stammt aus dem 12./13. Jahrhundert und wurde im 16. Jahrhundert erweitert. Im Jahr 2014 wurde mit umfangreichen Sanierungsmaßnahmen zum Erhalt des Gebäudes begonnen, da sich das Presbyterium der Lydia-Kirchengemeinde entschlossen hat, die Laurentiuskirche als Zentrum ihres gottesdienstlichen Angebots zu erhalten. Dies ist nur mit großer finanzieller Unterstützung der Kreiskirchen Finanzgemeinschaft, die 60% der Kosten trägt, möglich. Die Außensanierung des 1,3 Millionen-Projektes ist inzwischen abgeschlossen.

Wenn zum Ende des Jahres 2017 die Renovierungsarbeiten auch im Inneren der Laurentiuskirche  abgeschlossen sein werden, dann läuten wieder „Sonntags um elf“  ihre Glocken: Für ganz besondere Gottesdienste mit anschließendem Mittagessen. Da ist alles dabei, wie es sich für eine Kirche gehört, die schon fast 1000 Jahre im Geschäft ist und sich immer wieder innen und außen den Zeitläuften anpasst.

Die Neugestaltung des Innenraums erweist sich als langwieriges Projekt, das sich wohl noch übers Jahr hinzieht. Bei Verhandlungen mit dem Denkmalschutz sowie in der Vermittlung von Veränderungen in die Gemeinde hinein ist dabei viel diplomatisches Gespür erforderlich. Ein „Baustellen-Gottesdienst im Advent mit anschließendem Punsch im Dietrich-Bonhoeffer-Haus fand regen Zuspruch.

Hier finden Sie uns

Pfarrer Rainer Wilmer

Winkelstraße 9
32257 Bünde

Tel.: 05223 3095
E-Mail: r-wilmer@lydia-gemeinde.de