Nachrichten aus der Gemeinde

"Pocken, Pest und andere Seuchen" - Literaturgottesdienst 4. September 2021 um 18 Uhr

Erstellt am 30.08.2021

Mit Pest und Pocken kann nur leben lernen, wer die Seuche überlebt – das galt im Leben wie in der Literatur über Jahrhunderte. Im nächsten Literatur-Gottesdienst geht es um einen Pocken-Ausbruch im Jahr 1962 im beschaulichen Eifel-Städtchen Monschau. Steffen Kopetzky schildert in seinen Roman "Monschau", wie der Impfstoff Erkenntnisse und Gefühle über den Haufen wirft, die über Jahrhunderte als bittere Wahrheit galten. Gedankensplitter aus „Die Pest“ von Albert Camus ergänzen den etwas anderen Zugang zu Religion und Glauben im Gottesdienst.

Pfarrerin Silke Reinmuth und ihr Team lesen am Samstagabend um 18 Uhr in der Versöhnungskirche, Paul-Schneider-Straße 70 – 72.

Musikalische Akzente setzen wieder Bettina Lupp mit ihrer Harfe und Bernd Hilke an der Orgel. „Literatur im Gottesdienst“ bringt aktuelle Themen zur Sprache und spinnt mit Musik, Zwischenbemerkungen und Gebet die Fäden zum biblischen Hintergrund. Gott begegnen, in jedem Buch!

Gäste werden gebeten die 3-G-Regel zu beachten und sich vorsorglich anzumelden.

Zur Anmeldung

Ab Sonntagmittag, 5. September wird eine verkürzte Online-Version des Gottesdienstes zugänglich sein.