2G, 3G und 2G+ Regelungen in der Lydia-Gemeinde

Die Lydia-Kirchengemeinde möchte angesichts der komplizierten und dynamischen Lage Gottesdienstangebote machen, die dem notwendigen Infektionsschutz ebenso Genüge tun wie dem erklärten Willen, möglichst vielen Menschen auf verantwortliche Weise die Teilnahme an Gottesdiensten zu ermöglichen.

Das Presbyterium der Ev.-Luth. Lydia-Kirchengemeinde Bünde hat entsprechend der Coronaschutzverordnung des Landes NRW und der Corona-Empfehlung der EKvW beschlossen, dass grundsätzlich für Gottesdienste in Innenräumen die 2G-Regel mit Abstand und FFP2-Maskenpflicht gilt.

Wir möchten zudem aber auch Gottesdienste anbieten, für die ein aktueller Testnachweis genügt. Daher gilt in der Lydia-Kirchengemeinde für Gottesdienste um 9:30 Uhr sowie um 18:00 Uhr die 3G-Regel mit Abstand und FFP2-Maskenpflicht, d. h. man muss entweder geimpft, aktuell (nicht älter als 24 Stunden) getestet oder genesen sein.

Am Eingang muss ein Nachweis entsprechend der Regelungen bereit gehalten werden.


Für Kinder bis zum Schuleintritt ist kein Test erforderlich und schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten als getestete Personen. Bei ihnen gilt der Schülerausweis als Nachweis. 'Allerdings müssen Schüler*innen für die Ferienzeit auch einen Testnachweis erbringen.

Außerdem gilt:

  • Während der gesamten Veranstaltung besteht FFP2-Maskenpflicht.
  • Bitte halten Sie die Abstände ein.
  • Wir praktizieren die einfache Kontaktnachverfolgung, d. h. Eintrag in eine Anwesenheitsliste oder Ausfüllen von Platzkarten.

CoronaSchVO NRW

Auf der Seite des Landes NRW zur Corona-Pandemie finden Sie die jeweils gültige Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) und die Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“:

Zur Corona-Seite der Landes NRW